Zuletzt aktualisiert 25. Juni 2021

Freizeitspieler, bei denen eher geringe Beträge zum Einsatz kommen, müssen sich nur sehr selten um Limits kümmern. Anders sieht es aber bei Highrollern und weiteren Profis oder Fortgeschrittenen aus. Wetten ohne Limit – das ist der Wunsch. Aber gibt es Sportwetten ohne Limit überhaupt und wo findet man generell vorteilhafte Limitierungen? Nein, es gibt keine seriösen Wetten ohne Limit. Warum das so ist und was trotzdem geht, lest ihr hier.

Das Wichtigste in Kürze

Die besten Anbieter für Wetten mit hohen Limits
bet3000-Logo
Zum Erfahrungsbericht

  • Gewinnlimits bis 30.000 Euro

  • Limit gilt pro Wette und Nutzer

  • Wöchentlich bis 100.000 Euro

ZUM ANBIETER
pinnacle-Logo
Zum Erfahrungsbericht

  • Max.-Limit bis 30.000 Euro

  • Tageslimits bis 100.000 Euro

  • Pro Woche 250.000 Euro

ZUM ANBIETER
sportingbet-Logo
Zum Erfahrungsbericht

  • 300.000 Euro als Limit

  • Limit gilt für Einzel- und Mehrfachwetten

  • Etablierter Bookie

ZUM ANBIETER
bwin-Logo
Zum Erfahrungsbericht

  • Wöchentliches Limit bis 250.000 Euro

  • Individuelle Limits für Kunden möglich

  • Riesige Sportauswahl

ZUM ANBIETER
bet-at-home-Logo
Zum Erfahrungsbericht

  • Limit pro Woche: 100.000 Euro

  • Pro Wette sind 20.000 Euro möglich

  • Buchmacher mit deutschen Wurzeln

ZUM ANBIETER

Wettanbieter ohne Limitierung: Gibt es das und was ist der Sinn von Wettlimits?

Der Sportwettenanbieter-Test hat gezeigt, dass es keinen allgemein gültigen Maximaleinsatz gibt, die Summen hängen von vielen Faktoren ab.

Alle Fakten und Details zur Ausprägung von Limits erläutern wir weiter unten in unserem Ratgeber noch genauer.

Doch zweierlei können wir vorwegnehmen: Es gibt deutlich mehr als bloß Gewinnlimits – und Wetten ohne Limitierung ist äußerst unwahrscheinlich.

Oftmals kommt man allerdings nahe dran – vor allem, wenn man weiß, ob und wie man die Buchmacher Limitierung umgehen kann.

Sportwetten ohne Limitierung ist ein Traum für viele Sportwettenfreunde.

Zu bedenken ist dabei aber: Ein Online Wettanbieter ist unter dem Strich immer ein Unternehmen, das darauf abzielt, Geld zu verdienen. Die Gewinnspanne für die Buchmacher fällt gewöhnlich sehr gering aus, weshalb wirtschaftlich einiges beachtet werden muss.

Immerhin liegt der Auszahlungsschlüssel bei vielen Buchmachern bei durchschnittlich 94 Prozent. Da lässt sich leicht ausrechnen, wie eng die Kalkulation normalerweise aufgestellt ist.

Deshalb gilt:
Ein umfangreiches Risikomanagement ist somit Pflicht für seriöse Buchmacher – und ohne Limits geht hier nichts.

Die Limits sind abhängig von der Sportart und auch der Wichtigkeit des entsprechenden Events. Beispielsweise lassen Top-Begegnungen in der Champions League durchaus den Einsatz von höheren Summen zu.

Das liegt ganz einfach daran, dass sehr viele Sportwettenspieler auf solche Events eine Wette setzen. Die Einsätze verteilen sich rechnerisch auf alle Spielausgänge und das sorgt dafür, dass der Online-Buchmacher sein Risiko minimiert.

Desto geringer die Einsätze auf eine Begegnung ausfällt, desto geringer sind deswegen auch die realisierbaren Wetteinsätze.

Darüber hinaus gibt es andere Limitierungen, wie beispielsweise Auszahlungslimits, die dafür sorgen, dass Highroller und/oder Vielspieler nicht zu viele Gewinne auf einmal zurücküberweisen, was wiederum dem Buchmacherunternehmen finanziell schaden könnte – dazu aber weiter unten noch genauer.

Limitierungen sind also für die meisten Bookies ein zentraler Faktor, um ihre Wirtschaftlichkeit aufrechterhalten zu können! Wettanbieter ohne Limitierung findet man dementsprechend nur überaus selten.

Sportwetten Limitierung deutsche Lizenz: Welche Änderungen bedeutet der Glücksspielstaatsvertrag 2021?

Die gesetzlichen Anpassungen des Glücksspielstaatsvertrags 2021 sind insgesamt sehr weitreichend – und auch die Limits beim Buchmacher bleiben nicht verschont.

Nach aktuellem Stand ist es mit dem neuen Gesetz möglich, in Deutschland vollkommen legal Sportwetten unter einer deutschen Lizenz zu betreiben. Regelmäßig Erlöse in höheren Sphären zu erzielen, funktioniert bei einem Wettanbieter mit deutscher Lizenz allerdings kaum noch.

Der Grund ist relativ einfach:
Denn die Einzahlungen sind pro Spielerkonto auf monatlich 1.000 Euro beschränkt.

Für Durchschnittstipper ist das selbstverständlich weniger ärgerlich. Highroller und Vieltipper werden hier jedoch nicht glücklich. Sie wollen/müssen deutlich mehr umsetzen, um gewohnt hohe Profite einzufahren.

Wettanbieter Limitierung umgehen: Welche Faktoren zählen?

Jeder Buchmacher setzt sehr unterschiedliche Einsatzlimits fest. Diese orientieren sich beispielsweise an der Sportart, dem Zeitpunkt und der Art der Wette sowie der Liga die Wetten bereitsteht und vielen anderen Faktoren.

Basis der Limits sind vorherige Risikoanalysen, die intern durchgeführt werden: Die Wichtigkeit der Events, die vorhersehbare Höhe des Wettaufkommens, die Sportart, die Wettquote, die Konkurrenz – das alles sind Details, die sich auf das Gewinnlimit auswirken.

Limits können sich aber auch innerhalb weniger Sekunden wieder ändern. Das ist dann meistens auf eine Anpassung der Wettquoten zurückzuführen.

Diese Gewinnlimitierung bei einem Buchmacher zu umgehen, ist leider nahezu unmöglich.

Die einzige Chance, die Kunden haben, ist der persönliche Kontakt mit dem Kundeservice. So kann dort nachgefragt werden, ob es möglich ist, eine Freischaltung für Wetten ohne Limit zu erhalten.

Die oben angesprochene gesetzliche Limitierung der Einzahlungen ist noch schwieriger zu umgehen – zumindest ein Buchmacher, der eine deutsche Lizenz hat, wird/darf sich hier nicht vom Kurs abbringen lassen, falls er die Genehmigung behalten möchte.

Diejenigen, die mehr einzahlen möchten, sollten sich bei seriösen Bookies mit europäischer Lizenz – zum Beispiel in Malta – umsehen.

Buchmacher ohne Limitierung: Großzügige Limits einzelner Wettanbieter

Das Gewinnlimit bei Sportwetten ist je nach Wettanbieter ganz unterschiedlich. Insbesondere bei dieser Art Limitierung gibt es sehr viel Luft.

Nachfolgend haben wir die europäischen Buchmacher mit dem besten Sportwetten Maximalgewinn einmal zusammengefasst.

Achtung: Das Einzahlungslimit von 1.000 Euro besteht – zumindest für deutsche Tipper – auch bei einigen dieser sonst großzügigen Bookies.

Bei Bet3000 gibt’s Limits von bis zu 30.000 Euro

Logo von bet3000

Bei Bet3000 liegt das Gewinnlimit bei sehr guten 30.000 Euro pro Nutzer und Wette. Allerdings darf die Gewinnsumme wöchentlich nicht höher als 100.000 Euro ausfallen.

Alles Wichtige zu diesem Bookie gibt es in unseren Bet300 Erfahrungen zu lesen!

betsson

betsson logo

Auch bei betsson liegt das maximale Limit bei 30.000 Euro pro Wette. Am Tag dürfen es allerdings 100.000 Euro sein und in der Woche insgesamt 250.000 Euro – das ist schon fast Sportwetten ohne Limit.

Wer mehr über diesen Buchmacher lesen möchte, sollte einen Blick auf unsere betsson Erfahrungen werfen.

Ladbrokes

Logo von Ladbrokes

Das Gewinnlimit bei Ladbrokes lässt sich nur schwer pauschal benennen, denn der Buchmacher macht große Unterschiede im Hinblick auf die Sportart und die Liga. Wetten komplett ohne Limit sind aber auch hier nicht möglich.

Dieser Bookie hat viele Vorzüge, die allesamt in unseren Ladbrokes Erfahrungen zusammengefasst sind.

bwin

Logo von bwin

bwin ist zwar kein Wettanbieter ohne Limitierung, der Buchmacher hat das Gewinnlimit für Sportwettenfreunde aber auf wöchentlich 250.000 Euro festgelegt. Ohne Limit wetten, ist also nicht möglich, aber die Beträge sind schon beträchtlich. Allerdings sichert sich dieser Wettanbieter zusätzlich ab und behält sich das Recht vor, individuelle Limits für Kunden zu definieren.

Wir empfehlen unsere bwin Erfahrungen für viele weiter nützliche Infos!

bet-at-home

Logo von bet-at-home

Bei bet-at-home kann wöchentlich ein Gewinn von 100.000 Euro erzielt werden – pro Wette sind das 20.000 Euro.

Was der Bookie mit deutschen Wurzeln im Einzelnen zu bieten hat, steht in unseren bet-at-home Erfahrungen.

Sportingbet

Logo von Sportingbet

Als absoluter Sieger in diesem Gewinnlimit-Vergleich geht Sportingbet hervor. Denn dieser Traditionsbuchmacher bietet mit 300.000 Euro den größtmöglichen Betrag. Das betrifft sowohl die Einzel- als auch Mehrfachwetten. Auffällig ist, dass die britischen Buchmacher oft die höchsten Maximalgewinne zulassen. So sind zum Beispiel auch die bet365 Limits sehr gut.

Alles Wichtige zu diesem Anbieter finden sich in unseren Sportingbet Erfahrungen!

Tipico

Logo von Tipico

Als deutscher Bookie bietet Tipico ordentliche Gewinn- und Auszahlungslimits bis zu 100.000 Euro. Wer die maximale Einzahlung von 1.000 Euro als Tipico Limit umgehen möchte, wird jedoch enttäuscht. Hier hat man sich sofort für eine deutsche Lizenz beworben und die Einzahlungslimitierung ist praktisch unumstößlich. Nutzt deshalb lieber eine der oben genannten Alternativen.

Ohne Gewinnlimit wetten – bei asiatischen Buchmachern klappt es

Es ist kein Geheimnis, dass asiatische Wettanbieter häufiger Sportwetten ohne Limitierung bereitstellen.

Ganz so einfach ist es aber am Ende auch nicht. Es handelt sich nämlich meistens nur um die asiatischen Handicaps. Durch die Anpassung der Wettquoten auf ein identisches Niveau von 50 zu 50 werden die Wetten ohne Limit spielbar.

Allerdings ist ein wesentlicher Nachteil, dass die asiatischen Bookies den deutschen Wettmarkt nur am Rande bedienen. Das bedeutet, dass die Webseiten oftmals nicht in deutscher Sprache verfügbar sind. Das macht es etwas schwerer.

Ungewohnt für deutsche Sportwettenfreunde dürfte meistens auch die Tatsache sein, dass die Homepage der asiatischen Wettanbieter mit Handicap-Wetten überladen ist.

Fakt ist aber, dass insbesondere Highroller von den schier grenzenlosen Einsatzmöglichkeiten profitieren.

Der Wechsel nach Asien rechnet sich aber wirklich nur dann, wenn extrem hohe Einsätze geplant sind. Der klassische Freizeitspieler kann weiterhin in Deutschland aktiv bleiben und auf den anstrengenden Wechsel verzichten.

Welche Limitierungen gibt es eigentlich?

Im Sportwettensektor gibt es nicht nur das Gewinnlimit, sondern viele andere Limitierungen, die wir anbei etwas genauer vorstellen möchten.

Einzahlungslimit

Praktisch jeder Wettanbieter hat ein Einzahlungslimit. Dieses liegt häufig ca. 5.000 Euro. Es können bei internationalen Buchmachern aber auch weitaus höhere Beträge einzahlbar sein.

Bookies mit deutscher Lizenz müssen ihren Spielern ab 2021 ein Einzahlungslimit von 1.000 Euro auferlegen.

Auszahlungslimit

Auszahlungslimit und Gewinnlimit ist nicht dasselbe: Beim Auszahlungslimit geht es darum, wie viel tatsächlich auf einmal oder im Monat ausgezahlt werden darf.

Liegt der maximal mögliche Gewinn bei 100.000 Euro, das Auszahlungslimit aber nur bei 1.000 Euro, kann es – wenn wirklich eine sehr hohe fünfstellige Gewinnsumme erreicht wird – leider etwas dauern, bis man den Erlös vollständig erhalten hat,

Der minimale Einsatz

Ein Mindesteinsatz wird von den Onlinebuchmachern festgelegt, um den Aufwand der Verwaltung gering zu halten. Denn es ist egal, ob ein Spieler 5 Cent oder 5 Euro wettet, der Aufwand im Hintergrund bleibt identisch.

Um hier einen fairen Mittelweg zu bieten, offerieren die Buchmacher eine minimale Einzahlungssumme.

Damit auch Freizeitspieler noch auf ihre Kosten kommen, ist der Mindesteinsatz nicht utopisch hoch. Es wird viel eher verhindert, dass unsinnige Wetten im minimalen Cent-Bereich vorgenommen werden.

Pro Tipp liegt die Mindestsumme daher meistens im Bereich von 5 Cent bis 1 Euro.

Der maximale Einsatz

Der Maximaleinsatz wird direkt bei der Wettabgabe angezeigt. Die Summe ist von vielen verschiedenen Faktoren abhängig.

Es kommt vor allen Dingen auf den Wettmarkt und die Wettart sowie die Sportart an.

Der Maximaleinsatz lässt sich bei einigen Wettanbietern aushebeln, indem direkt eine Anfrage an das Team gestellt wird. Mit ein wenig Glück können Kunden so beim Buchmacher die Limitierung umgehen bzw. den Höchsteinsatz heraufsetzen lassen.

Es ist aber unwahrscheinlich, dass der Wettanbieter jemanden komplett ohne Limitierung wetten lässt.

Maximales Gewinnlimit Sportwetten

Ein seriöser Buchmacher teilt in den allgemeinen Geschäftsbedingungen mit, wie hoch der maximale Gewinn ausfallen darf. Abhängig von Sportart und den Wettbewerbern kann es sich hier um sehr verschiedene Summen handeln.

Klar ist natürlich, dass in der englischen Premier League rechnerisch sehr viel höhere Gewinnsummen erlaubt sind als in der deutschen Bundesliga.

Die Höchstgrenzen werden meistens pro Spieler und Tag festgelegt. Es gibt aber ebenso wöchentliche und monatliche Gewinnlimits.

Individuelle Limits

Die meisten Buchmacher behalten sich das Recht vor, individuelle Limitierungen auszusprechen. Das kann beispielsweise passieren, wenn ein Sportwettenspieler über einen gewissen Zeitraum auf Erfolgskurs unterwegs ist.

Meistens wird dann erst einmal ein individuelles Einsatzlimit festgelegt. Im schlimmsten Falle kann es passieren, dass ein Spieler komplett ausgeschlossen wird. Das ist aber sehr selten der Fall und ist zudem auf entsprechende Vorwarnungen zurückzuführen.

Wer diese Gefahren vermeiden will, ist gut bedient, bei mehreren Wettanbietern ein Konto zu unterhalten.

FAQ – Wetten ohne Limit

❓ Was ist eigentlich ein Highroller?

Highroller sind Tipper, die regelmäßig sehr hohe Einsätze tätigen. Bekannt ist dieser Spielertypen vor allem aus Online Casinos. Nicht selten bewegen sich einzelne Tipps im vierstelligen Bereich, sodass eine ganze Menge Geld auf dem Spiel steht, aber eben auch gewonnen werden kann. Liegen starke Limitierungen vor – wie es zum Beispiel bei Bookies der Fall ist, die mit einer deutschen Lizenz verfahren – können Highroller ihre Strategien nicht mit vollem Potenzial spielen.

〽️ Welche sind die typischen Limits bei Wettanbietern?

Das sind Einzahlungslimits, Auszahlungslimits, Gewinnlimits sowie der Mindesteinsatz und der Maximaleinsatz.

➕ Gibt es Sportwetten ohne Limit überhaupt?

Nein, eigentlich arbeitet jeder Buchmacher mit irgendwelchen Limits. Diese dienen der Wahrung der Wirtschaftlichkeit des Unternehmens.

✅ Wo bekommt man gute Voraussetzungen für Wetten ohne Limitierung?

Asiatische Wettanbieter bieten öfter sehr hohe Limits, aber auch europäische Anbieter – insbesondere die britischen Buchmacherriesen – sind im puncto Limits manchmal sehr gut dabei.

⭕️ Für wen lohnen sich Sportwetten ohne Limitierung?

Ohne Limit wetten, ist in aller Regel nur für Highroller oder andere Profis bzw. Vielspieler wirklich interessant. Durchschnittstipper zahlen, spielen und gewinnen sowieso nicht so viel, dass sie unbedingt einen Wettanbieter ohne Limitierung bräuchten.

Fazit: Wetten ohne Limit gibt es nicht und ist für die meisten Tipper auch gar nicht so wichtig

Wenn man nicht gerade Profitipper ist und seinen Lebensunterhalt mit Wetten verdient, sind Sportwetten ohne Limit – abgesehen vom erlaubten Auszahlungsminimum – kaum ein wichtiges Thema.

Welcher Durchschnittsspieler zahlt schon mehr als 1.000 Euro im Monat ein und gewinnt Summen jenseits der 100.000 Euro?!

Für echte Highroller ist es aber natürlich nützlich zu wissen, wo sie ihr Spiel wirklich profitabel ausleben können. Hier gibt es zwar nicht in Deutschland, aber international durchaus einige sehr gute Adressen.