Die Elferwette wird von der Lottogesellschaft angeboten und gilt wahrlich als Königsdisziplin. Immerhin ist das Ziel, elf Partien eines Fußballspiels korrekt zu tippen. Es genügen insgesamt neun richtig abgegebene Tipps, damit der Sportwettenspieler den Einsatz als Gewinn verbuchen kann. Insbesondere im Vergleich zu den anderen Wettoptionen sind die Quoten sehr hoch. Wir stellen in unserem Sportwettenratgeber die Elferwette vor und zeigen, wie sie funktioniert.

Die Elferwette im Überblick

Die Elferwette blickt schon auf eine recht lange Geschichte zurück. Bei Oddset kann noch immer die klassische Elferwette gespielt werden. Die Regeln sind überraschend einfach gestaltet. Die Quoten fallen eher bescheiden aus. Gerade dann, wenn man sie mit den Online-Buchmachern vergleicht. Das Prinzip ist jedoch simpel. Es muss für 11 gewählte Fußballspiele der Ausgang getippt werden. Entweder wird das Kreuz auf den Heimsieg, auf den Auswärtssieg oder aber auf Unentschieden gesetzt. Am Ende müssen mindestens 9 Tipps richtig sein. Dann gewinnt der Schein die Elferwette. Bei Oddset wird die Wette in einer Lotto-Annahmestelle abgegeben.

Bei Oddset ist es möglich eine Elferwette platzieren (Quelle: Oddset)

Bei Oddset ist es möglich eine Elferwette platzieren (Quelle: Oddset)

Online gibt's die Elferwette aber zwischenzeitlich bei vielen bekannten und renommierten Wettanbietern. Dort muss auch nicht mehr unbedingt auf 11 Spiele getippt werden. In Form von Kombinationswetten und Systemwetten gibt es die Möglichkeit, andere Wettstrategien umzusetzen. Ein großer Vorteil der Elferwette im Internet ist bei den Quoten zu suchen. Denn wer online eine Elferwette platziert, der darf auf viel bessere Quoten als bei Oddset vertrauen.

Die Elferwette – Darauf kommt es an

Für eine Elferwette braucht es keine ausgeklügelte Strategie. Allerdings sollte Fachwissen vorhanden sein. Es muss auf den Ausgang von 11 Spielen getippt werden. Der Sportwettenfreund sollte also mit dem Wettmarkt vertraut sein und wissen, was er tut. 9 richtige Tipps genügen für einen Gewinn. Den höchsten Gewinn erzielen Spieler natürlich dann, wenn alle Partien richtig getippt wurden. Sofern niemand einen richtigen Tipp abgibt, wird der Betrag bei Oddset in den Jackpot fließen und in der kommenden Woche wieder genutzt. Das kam bisher aber noch nicht sonderlich oft vor.

Bei bet365 kann auch eine Elferwette platziert werden (Quelle: bet365)

Bei bet365 kann auch eine Elferwette platziert werden (Quelle: bet365)

Fazit – Ein interessanter Klassiker

Die Elferwette ist ein Klassiker, der vom Wettmarkt nicht mehr wegzudenken ist. Die typische Elferwette bei Oddset ist zwar interessant, aber mit den schlechten Quoten kaum noch rentabel. Glücklicherweise kann die Elferwette zwischenzeitlich auch online platziert werden. Das geht bei sämtlichen Wettanbietern, die bekannt und zugleich seriös sind. Der größte Vorteil bei den online Elferwetten liegt sicherlich in den entsprechend attraktiven Wettquoten. Aber auch die einfache Handhabung ist ein Faktor, der durchaus überzeugen kann. Besonders schön ist die Elferwette aufgrund der einfachen Handhabung. Mit ein wenig Fachwissen kann eine erfolgreiche Elferwette platziert werden.

Die Top5 der Sportwettenanbieter