charts-kurse-quotenDie Wettquote definiert den Gewinn, den man bei einer richtig platzierten Wette erhält. Die Quote als solche ist für eine erfolgreiche Sportwette entscheidend. Doch die meisten Anbieter treten mit verschiedenen Quoten auf. Mal handelt es sich um durchweg solide Wettquoten, mal treten einzelne Sportarten mit Spitzenquoten auf.

Als Sportwettenspieler ist es sehr wichtig, sich im Voraus mit den verschiedenen Wettquoten vertraut zu machen. Dabei sollten auch die eigenen Vorlieben nicht außer Acht gelassen werden, denn auch darauf kommt es an. Was bei dem Thema Wettquoten beachtet werden muss, erklären wir in unserem Quoten Ratgeber ausführlich.

Was hat es mit den Wettquoten auf sich?

Der erste Blick auf die Webseite eines Buchmachers genügt, um bereits einen Einblick in die Wettquoten zu erhalten. Unter der Quote versteht man grundsätzlich einen relativen Gewinn. Diesen Gewinn erhält der Spieler, wenn das Ereignis, auf das er gewettet hat, tatsächlich in dieser Form eintritt. Der Bookie versucht hierbei die Wahrscheinlichkeit zu schätzen, und ermittelt so eine Wettquote. Für Sportwettenfreunde hat die Quote den Vorteil, dass schon im Voraus ersichtlich ist, wie hoch der Gewinn ausfällt. Die Quoten unterliegen ständigen Schwankungen. Sie gehen auch auf die Spielbedingungen ein und schließen Veränderungen mit ein. Beispielsweise bei Verletzungen eines Spielers oder aber Trainerentscheidungen. Die dynamische Natur der Wettquote macht es nicht unbedingt einfach, sich richtig zu entscheiden. Daher ist es wesentlich, die Quoten vor jeder Wette untereinander zu vergleichen.

Was sagt die Wettquote aus?

Im Grunde ist das Prinzip der Quoten sehr einfach. Wenn es sich um eine eher niedrige Quote handelt, dann kann davon ausgegangen werden, dass das Ereignis mit einer sehr hohen Wahrscheinlichkeit eintritt. Demgegenüber sind hohe Quoten ein Garant dafür, dass das Ereignis eher unwahrscheinlich ist. Wenn der Buchmacher hingegen für Sieg als auch Unentschieden identische Quoten anbietet, dann zeigt das, dass auch der Bookie sich nicht wirklich sicher ist, wie genau das Ereignis ausgeht. Grundsätzlich kann es sich um eine fixe oder eine variable Quote handeln. Fix heißt, dass die Quote nach einer Festlegung nicht mehr geändert wird. Bei der variablen Quote sind Änderungen hingegen denkbar. Sie ändert sich im Laufe der Zeit, was sowohl auf die bereits abgegebenen Wetten als auch eventuelle Spielveränderungen zurückzuführen ist. Bei einer Livewette geht die Wettquote also mit jeder veränderten Situation einher.

Quotenübersicht beim Wettanbieter BetVictor (Quelle: BetVictor)

Quotenübersicht beim Wettanbieter BetVictor (Quelle: BetVictor)

Quoten vergleichen – Wie soll das gehen?

Die Wettquoten unterscheiden sich von Anbieter zu Anbieter – teilweise enorm. Das liegt unter anderem daran, dass sich einige Wettanbieter auf gewisse Sportarten spezialisiert haben, in denen sie dann entsprechend gute Quoten bieten. Außerdem gibt es einige Bookies, die einfach das komplette Wettangebot mit ordentlichen Quoten ausstatten. Es macht sich auf jeden Fall bezahlt, die Wettquoten zu vergleichen. Das geht auf ganz unterschiedliche Weise.

Besonders praktisch ist es natürlich, wenn man bei mehreren Wettanbietern angemeldet ist. Dann genügt ein Blick für einen Wettquoten Vergleich. Bestenfalls werden die Wettquoten in gewissen Abständen immer wieder miteinander verglichen. Da sie Schwankungen unterliegen, kann sich ein einst guter Wettanbieter nämlich schnell auf einen schlechteren Platz katapultieren. Der Zeitaufwand ist zwar nicht unwesentlich, aber am Ende rechnet es sich durchaus.

Die optimale Wettquote – Wie sieht sie aus?

pinnacle-logoDie besten Wettanbieter bieten ihren Kunden einen Quotenschlüssel, der sich oberhalb von 93 Prozent bewegt. Bei diesen Quoten handelt es sich um sehr gute Werte, die entsprechend rundherum zu empfehlen sind. Sehr wichtige Ereignisse führen dazu, dass  die mathematische Auszahlungsrate in vielen Fällen nochmal zusätzlich ansteigt. Einige Wettanbieter führen dann Quoten von 95 Prozent. Es gibt aber auch viele Ausnahmen wie beispielsweise den Buchmacher Pinnacle: Dieser Wettanbieter richtet sich vorrangig an die Sportwettenprofis und arbeitet deswegen mit stabilen Quoten von 97 Prozent. Dafür sind dann aber die weiteren Serviceleistungen nicht ganz so umfangreich.

Weiter zum Wettanbieter pinnacle

Fazit – Hohe Quoten ermöglichen dauerhafte Gewinne

 Stabile und nachhaltige Wettquoten sind entscheidend, um dauerhaft Gewinne zu erwirtschaften. Ebenso ausschlaggebend ist der Wettquoten Vergleich. Denn auch dann, wenn die Unterschiede auf den ersten Blick sehr minimal erscheinen, kann sich das auf Dauer durchaus ändern. Auf längere Sicht summiert sich der Unterschied enorm. Deswegen sollten Sportwettenfreunde sich stets ausführlich mit dem Thema Wettquoten auseinandersetzen. Es gibt sicherlich nicht bei jedem Ereignis die besten Quoten, es kommt aber vorwiegend auf ein solides System an.

Sehr wichtig sind die Quoten übrigens bei den Kombiwetten. Aufgrund der Multiplikation werden die Schwankungen sehr schnell sichtbar. Am Ende sollten Sportwettenfreunde die Buchmacher aussuchen, die mit einem stabilen und dennoch hohen Niveau aufwarten. Dann macht das Wetten Spaß und rechnet sich unter dem Strich auch noch.

Die Top5 der Sportwettenanbieter