rugby-teams-tackleRugby zählt in Großbritannien gemeinsam mit dem Fußball zu den beliebtesten Sportarten – daher wird Rugby auch überwiegend von Buchmachern mit britischen Wurzeln angeboten. Aus dem Rugby entwickelte sich später der Canadian Football und der American Football. Auf den Wettportalen sind die Versionen Rugby Union und Rugby League am meisten vertreten. Hier wird – im Gegenteil zum American Football – ohne Schutzbekleidung gespielt.

Das bringt auch bei fast jeder Begegnung entsprechende Verletzungen mit sich. Die Spieldauer beträgt zwei Mal 40 Minuten und jede Mannschaft besteht aus fünfzehn Feldspielern. Sieger ist die Mannschaft, die die meisten Punkte erzielt hat.

Rugby Arten: Die bekanntesten Formen

Das britische Rugby gilt als Urform des Spiels mit dem ellipsenförmigem Ball. Daraus entwickelt haben sich die nachfolgenden drei Spielformen, die international anerkannt sind:

  1. American Football: Der Klassiker
  2. Canadian Football: Größeres Spielfeld und mehr Akteure
  3. Australian Football: Spielfeld ist oval

Oft passiert es, dass Sportwetten Freunde mit den Bezeichnungen Rugby Union und Rugby League zwei Meisterschaften verknüpfen. Das ist aber nicht richtig, denn beide Begriffe bezeichnen unterschiedliche Rugby Spielarten mit anderen Spieleranzahlen und verschiedenen Regeln. Der Klassiker ist die Rugby Union.

Wettarten: Welche Wett-Angebote gibt es bei Rugbywetten?

Rugby Wetten sind ideal für Over/Under Wetten. Vor Spielbeginn offerieren die meisten Buchmacher die nachfolgenden Wettarten:

  • Over/Under
  • 3-Weg Wette
  • Handicap gesamte Spielzeit
  • Handicap 1. Spielhälfte
  • Gewinnvorsprung

Die 3 Weg Wette unterscheidet sich etwas von der klassischen 3 Weg Wette, da ein Unentschieden praktisch nie vorkommt. Das liegt daran, dass sich die Punkte bei einer Rugby Begegnung aus verschiedenen Aktionen der Spieler errechnen. Ein Tipp auf X ist daher nur wenig erfolgversprechend.

Tipps und Tricks zu Rugbywetten

In einem Livespiel ist es möglich, nach jedem Versuch – dem sogenannten Try – zu tippen. Daher muss das Spiel unbedingt live verfolgt werden, denn der Wetter muss wissen, welches Team gerade in Ballbesitz ist, um den Risikofaktor einzugrenzen. Sind die Teams unterschiedlich stark, eignet sich die Handicap Wette auf die erste Halbzeit sehr gut. Meistens liegen hier die Quoten bei 1,8 zu 2,1 und so ist eine 50 zu 50 Chance gegeben. Diese steigt, wenn der Freund der Rugby Wette auch noch die Teams sehr gut kennt.

Handicap Wetten auf das Gesamtergebnis sind noch etwas einfacher zu spielen, da in der Regel die überlegene Mannschaft ihren Punkte Vorsprung auch noch gegen das Ende hin weiter ausbauen wird. Zwar sind solche Gesamthandicap-Wetten etwas risikoreicher, aber sie bieten auch die höheren Quoten. Im Fall von Livewetten lohnt es sich oft, einen Tipp auf das unterlegene Team zu setzten, denn die erste Spielhälfte verläuft meistens ausgeglichen und erst gegen Ende kristallisiert sich der Sieger heraus. Allerdings sollte hierfür besser nur ein geringer Einsatz riskiert werden.

Rugby-Live-Wette beim Buchmacher BetVictor (Quelle: BetVictor)

Rugby-Live-Wette beim Buchmacher BetVictor (Quelle: BetVictor)

Tipps auf die Rugby Union und Rugby League

Nach unseren Erfahrungen sind die meisten Wettofferten auf die Union zu finden. In Europa dominieren die Ligen Aviva Premiership in Großbritannien sowie die französische Top 14. Außerdem zählen zum Standard Wettprogramm der Heineken European Cup und die Sechs-Nationen-Turniere der Auswahlmannschaften. Das deutsche National-Team kämpft derzeit um den Aufstieg von der 1B Gruppe in die 1A Gruppe. Gute Buchmacher bieten auch Topligen aus Südafrika, Australien und Neuseeland. Auf den kommenden Meister oder auf den Sieger einer Begegnung kann auch als Pre-Match oder Langzeitwette getippt werden. Die beliebtesten Wettoptionen sind die Handicap Wetten, Über/Unter und der Gesamtvorsprung.

Die Rugby League wird wetttechnisch gleich behandelt wie die Union, wobei die meisten Partien in England und Australien ausgetragen werden. Auf dem fünften Kontinent ist die National Rugby League (NRL) die Top-Liga. In Großbritannien gibt es zudem auch noch Wetten in der Super League.

Gewinnchancen: Was ist bei Rugby Wetten drin?

Rugby Wetten sind besonders lukrativ, denn im Vergleich zu anderen Sportarten sind die Quotierungen überdurchschnittlich hoch. Doch da die nationalen Rugby Ligen ziemlich ausgeglichen sind, ist dieser Wettmarkt eher etwas für echte Profis. Unsere Experten raten, dass sich insbesondere Einsteiger zunächst einmal auf die Begegnungen der Nationalmannschaften fokussieren sollten. In der Rugby League lohnen sich besonders die Mannschaften Teams aus Australien und Neuseeland. Denn diese herrschen recht klar die Konkurrenz und machen so einen Tipp risikoarmer. Im Fall der Rugby Union raten wir zu Tipps auf England, Irland oder Wales. Dahingegen sind Wetten auf die Franzosen, die über viele Jahre hinweg zu den Top 3 gehörten, nicht mehr empfehlenswert. Außerdem raten wir dazu, sich für eine Rugby Wette eine entsprechende Strategie zurechtzulegen. Mehr dazu in unserem Ratgeber!

Rugby-Wetten bieten extrem hohe Quoten © Paolo Bona / www.shutterstock.com

Rugby-Wetten bieten extrem hohe Quoten
© Paolo Bona / www.shutterstock.com

Fazit: Rugby Wetten sind etwas für Profis und erfordern viel Geschick

Wer mit Rugby Wetten Gewinne generieren möchte, der benötigt viel Fachkenntnisse und ein hohes Geschick. Dabei müssen viele Statistiken gelesen und analysiert werden und auch eine passende Strategie muss her. Einige Wettanbieter – vor allem diejenigen, die in unserem Test der Wettanbieter auf den ersten Plätzen zu finden sind – bieten ihren Kunden auf der Webseite passende Strategien an und bringen Licht ins Dunkle der Rugby Regeln. Auch das hilft, dass der Tipp erfolgreich endet.

Die Top5 der Sportwettenanbieter