bet-at-home_logo_bewertungAls einer der wenigen Bookies verzichtet der Buchmacher bet-at-home.com auf einen Standalone Mobile App für Android- oder iOS-Gerätschaften. Um das Angebot des Bookies mobil nutzen zu können, muss man bei bet-at-home.com dessen mobile Webseite besuchen. Diese ist seit gut einem Jahr verfügbar und bietet Kunden einen schnellen Zugang zu allen Wettoptionen des Bookies.

Der 1999 in Österreich gegründete Bookie ist in Malta registriert und wird von der EU-Aufsichtsbehörde für Glücksspiel kontrolliert. Sicherheit und Seriosität sind also gegeben. Mit mehr als 3 Millionen registrierten Kunden erfreut sich der Bookie mittlerweile auch außerhalb des deutschsprachigen Raumes wachsender Beliebtheit. Der Ratgeber zeigt, was man bei der Nutzung der mobilen Webseite des Bookies beachten sollte.

Die mobile Webseite von bet-at-home.com ähnelt dem klassischen Webseiten-Angebot (Quelle: bet-at-home.com)

Die mobile Webseite von bet-at-home.com ähnelt dem klassischen Webseiten-Angebot (Quelle: bet-at-home.com)

Weiter zum Wettanbieter bet-at-home.com

Was bietet die bet-at-home.com App?

Die bet-at-home.com App ist eigentlich eine mobile Webseiten-Version des Bookies, die von Smartphones und Tablets jeder Art genutzt werden kann. Praktischerweise muss die App dafür nicht im App Store bzw. dem Android Play Store heruntergeladen werden, sondern kann bequem über den Browser aufgerufen werden. Dabei werden die Browserversionen von Safari, Chrome, Firefox, Opera und IE unterstützt und somit kann die bet-at-home.com Web App sowohl mit iPhone, Android, Windows Phone wie auch Blackberry genutzt werden.

Dafür bietet die Mobile Webversion ein paar kleine Vorteile gegenüber einer normalen App. Da kein Download nötig ist, belegt die App keinen Speicherplatz auf dem Gerät. Es müssen somit auch keine Updates installiert werden und Neuigkeiten können unabhängig vom Model stets direkt auf der mobilen Website eingesehen werden. Zudem ist das Design der Website immer gleich, egal von welchem Endgerät aus man sich einloggt. Die mobile Web App kann im Browser über die Adresse bet-at-home.com/mobile aufgerufen werden oder direkt durch Scannen des QR-Codes auf der bet-at-home.com Website. Die mobile Seite steht in 18 Sprachen zur Verfügung und punktet mit identischen Funktionen wie auf der klassischen Webseite.

Die bet-at-home Mobile Webseite kann kostenlos und plattformübergreifend genutzt werden

Die bet-at-home Mobile Webseite kann kostenlos und plattformübergreifend genutzt werden

Wichtig: Im Gegensatz zu einer klassischen Mobile App bietet die mobile Webseite des Buchmachers keine umfangreichen Push-Benachrichtigungen an. Darunter versteht man eine Systemmitteilung des Smartphones oder Tablets, in der auf eine wichtige Wette oder eine rentable Spieloption verwiesen wird. Der Verzicht auf diesen wichtigen Punkt ist ein echtes Manko. Sicherlich kostet die Entwicklung einer Mobile App Geld, ob es 2016 wirklich noch zeitgemäß ist, auf dieses Investment zu verzichten ist fraglich.

Vor allem weil fast alle Konkurrenzanbieter mit entsprechenden Lösungen daherkommen. Warum der Bookie jetzt auch noch so ewig Zeit gebraucht hat, eine mobile Version der Webseite zu erstellen, wissen hier wohl nur die Verantwortlichen.

Die Stärken der mobilen bet-at-home.com Webseite im Überblick

  • App Einrichten: Für alle mobilen Endgeräte steht eine mobile Webseiten-Version zur Verfügung
  • App Bonus: Bis zu 200 Euro-Willkommensbonus mit schweren Umsatzbedingungen
  • App Livewetten: Live-Streaming & Live-Wetten eingeschränkt mobil nutzen
  • App Ein- & Auszahlungen: Eingeschränkte Einzahlungsmethoden auf der mobilen Webseite
  • App Kundenservice: Erreichbar über E-Mail

Steht das gesamte Wettangebot zur Auswahl?

In der mobilen bet-at-home.com Version steht das gesamte Wettangebot von bet-at-home.com zur Verfügung. Egal ob Sportwetten, Livewetten, Eventwetten oder Spezialwetten, mit der Mobile App des Bookies können alle Arten von Wetten platziert werden. Diese unterscheiden sich jedoch in ihrer Vielfalt. Das Wettangebot im Bereich Fußball dominiert deutlich. Nicht nur die Top-Ligen und die internationalen Spiele stehen hier zur Verfügung, sondern es können natürlich auch Wetten auf deutsche und österreichische Spiele in der Amateurliga platziert werden. Somit bietet bet-at-home.com so gut wie allen Fußball-Fans die Möglichkeit, auf ihre Lieblingsmannschaft zu setzen. Langzeitwetten werden für fast jede Liga angeboten. Leider sieht das beim Angebot von Spezialwetten etwas anders. Hier variiert das Angebot sehr stark. Beispielsweise wartet die englische Premier-League mit 60 Spezialwetten alleine für die Spiele von Chelsea London oder Manchester United auf, während Spiele weniger beliebter Mannschaften nur um die zehn zusätzliche Märkte erhalten.

Das Sportwetten-Angebot von bet-at-home.com (Quelle: bet-at-home.com)

Das Sportwetten-Angebot von bet-at-home.com (Quelle: bet-at-home.com)

Insgesamt stehen 25 verschiedene Sportarten zur Auswahl, neben Fußball hat man hier bei bet-at-home.com die Möglichkeit auch auf Wintersportarten, E-Sport, Darts, Motorsport und Tennis zu setzen. bet-at-home.com glänzt jedoch nicht nur in den Bereichen Tennis und Fußball, sondern ist in den letzten Jahren immer mehr zu einem Experten im Eishockey geworden. Im Vergleich mit anderen Online-Wettanbietern ist das Wettangebot im Eishockey-Segment nämlich überdurchschnittlich umfangreich. Außer Sportwetten können Kunden mit der mobilen Webseitenversion auch auf Gesellschafts- und Politikwetten setzen, so gehören Wetten zu TV Events wie DSDS oder dem Eurovision Song Contest mittlerweile zum Standardangebot von bet-at-home.com.

Live-Wetten-Angebot von bet-at-home.com (Quelle: bet-at-home.com)

Live-Wetten-Angebot von bet-at-home.com (Quelle: bet-at-home.com)

Einziger Kritikpunkt zum Thema Wetten bei bet-at-home.com sind die Livewetten. Hier ist das Angebot generell eher dürftig. Lediglich im Bereich Fußball und Tennis kann man hier von einem ausreichenden Angebot sprechen. Speziell im Bereich Live-Wetten werden Spieler hier auch wieder die bequemen Benachrichtigungen einer Mobile App vermissen, die in Echtzeit zum Beispiel über Quotenveränderungen informiert.

Wie ist der optische Eindruck der App? 

Optisch ist die bet-at-home.com Webseite in der mobilen Version eher schlicht gehalten. Die Entwickler haben eher auf Funktionalität gesetzt und das Design in Blau- und Grautönen gehalten, ähnlich der klassischen Webseite. Die mobile Version bietet eine selbst-erklärende Menüstruktur, in der sich auch weniger Technik-affine Menschen schnell zurechtfinden werden. Das Hauptmenü teilt sich in die Bereiche Sports und Live auf. Hier findet man Echtzeitevents, Last Minute- Angebote und Top-Angebote. Zusätzlich bietet die App eine Suchfunktion, mit der man gezielt nach speziellen Events suchen kann. Trotzdem: Es bleibt einfach nur eine mobile Webseite und hat mit den Vorzügen und Bedienoptionen einer professionellen App so gut wie nichts gemein.

Weiter zum Wettanbieter bet-at-home.com

Wie funktionieren die mobilen Ein- und Auszahlungen?

Bislang ist es nicht möglich, alle Zahlungen mit der mobilen Webseite von bet-at-home.com zu tätigen. Das Angebot ist momentan noch eingeschränkt, daher müssen Gewinnauszahlungen nach wie vor ausschließlich vom PC aus vorgenommen werden. Geld einzahlen ist jedoch möglich und recht einfach. Dafür wechselt man einfach in sein Spielerkonto und wählt dort den Punkt „Einzahlung“ aus. Die Mobile App bietet derzeit vier Zahlungsmethoden an: Banküberweisung, Visa-Karte, MasterCard und Diners Club. Die Banküberweisung wird in Deutschland zur Wirecard Bank transferiert, in Österreich zur Uni Credit Bank und dauert einige Tage, wie es für EU-Banküberweisungen üblich ist. Leider verzichtet der Bookie auf das Online-Wallet PayPal und das ist heutzutage ein echter Minuspunkt.

Die Zahlungsmethoden von  bet-at-home.com auf der mobilen Webseite (Quelle: bet-at-home.com)

Die Zahlungsmethoden von bet-at-home.com auf der mobilen Webseite (Quelle: bet-at-home.com)

Welcher Bonus wird angeboten?

bet-at-home.com bietet seinen Neukunden einen Willkommens-Bonus an, der wie üblich an einige Bedingungen geknüpft ist. Der Bonus wird in Form eines 50 Prozent Einzahlungsbonus gewährleistet, dabei beträgt der maximale Bonus 200 Euro. Um also den höchstmöglichen Bonus zu erhalten, muss man 400 Euro auf sein Wettkonto einzahlen. Diesen Willkommens-Bonus kann man sich jedoch erst dann auszahlen lassen, wenn man vier Sportwetten mit einem Mindesteinsatz aus Einzahlung und Bonussumme gesetzt und gewonnen hat.

Die Wetten müssen Mindestquoten von 2,0 aufweisen. Das gilt in diesem Fall sowohl für Einzelwetten wie auch für Kombiwetten. Außerdem müssen diese Rollover-Bedingungen innerhalb von 90 Tagen erfüllt werden, andernfalls verfällt der Bonus. Verglichen mit Konkurrenzangeboten richtet sich dieser Bonus an etwas erfahrenere Spieler. Denn Mindesteinsätze von 300 Euro sind eine echte Hausnummer und eigentlich nichts für blutige Anfänger. Auch die zeitliche Limitierung ist so ein Punkt, der es Anfängern hier schwer macht, die Rollover-Vorgaben zu erfüllen.

Der Willkommensbonus von bet-at-home.com (Quelle: bet-at-home.com)

Der Willkommensbonus von bet-at-home.com (Quelle: bet-at-home.com)

Der Bookie verzichtet auf einen Bonus für die Nutzung der mobilen Webseite. Zu den Anfangszeiten der Wett-Apps versuchten Bookies ihren Kunden die Nutzung der App mit Bonus-Aktionen schmackhaft zu machen. Da die meisten Spieler heute die App sowieso nutzen und diesen die Vorteile bekannt sind, gehen diese Bonus-Aktionen aber auch rapide zurück. bet-at-home.com würde sich aber vielleicht doch einen Gefallen tun, wenn es die Nutzung des überschaubaren Mobile-Angebots irgendwie honorieren würde. Ob das aber ausreicht, um gegen die Standalone Apps der Konkurrenz zu bestehen, steht in den Sternen.

Eventuell wäre es sinnvoll, wenn der Bookie auf die Auszahlung von Zusatzguthaben jenseits der 100 Euro verzichten würde, dafür das Geld aber in die Entwicklung einer Mobile App stecken würde. Sollte dann noch was übrig bleiben, kann man das immer noch in Form einer Bonusaktion verteilen.

Weiter zum Wettanbieter bet-at-home.com

Wie ist der Kundensupport beim Wettanbieter?

Die Kontakt-Optionen von bet-at-home.com (Quelle: bet-at-home.com)

Die Kontakt-Optionen von bet-at-home.com (Quelle: bet-at-home.com)

Kundensupport wird beim Wettanbieter bet-at-home.com groß geschrieben. Der Service ist sowohl per E-Mail, Telefon wie auch Live-Chat erreichbar. Leider stehen diese Kontaktoptionen aber nur über die Webseite zur Verfügung. Auf der mobilen Webseite findet sich lediglich eine Option, via E-Mail Kontakt mit dem Support aufzunehmen. Und das ist schon etwas mau, hat man doch bei der mobilen Nutzung sowieso schon das Handy in der Hand und könnte sich so bequem direkt „verbinden“ lassen. Über den Button „Kontakt/Support“ öffnet sich das E-Mail-Kontaktformular. Auch hier

Fazit: Wie gut ist die bet-at-home.com App?

bet-at-home.com hat sich ewig lange Zeit gelassen, ein mobiles Angebot bereitzustellen. Und statt einer professionellen Wett-App kam der Bookie dann „nur“ mit einer mobilen Webseitenversion um die Ecke. Auch wenn die mobile Version wirklich mehr als selbst-erklärend ist, gut strukturiert aufgebaut wurde und sich auf das Wesentliche konzentriert, muss die Frage erlaubt sein, warum es keine echte Standalone App gibt. Auch hinsichtlich der Kontaktaufnahme mit dem Support darf bet-at-home.com noch eine Schippe drauflegen. Nur schriftlicher Kontakt via E-Mail ist 2016 einfach nicht mehr zeitgemäß. Leider bietet die mobile Webseite außerdem keine Push-Benachrichtigungen, die über wichtige Wettevents informieren. Das ist ein Punkt, den man eben nur mit einer Standalone App erreichen kann und auf diese verzichtet der Bookie nach wie vor.

Zeitgemäß ist das eigentlich alles nicht mehr wirklich und wie sich der Bookie in der Zukunft auf dem Wett-Parkett gegen die Konkurrenz behaupten will, ist fraglich. Es mag ja vielleicht noch eine kleine Gruppe Spieler geben, die ausschließlich am PC wetten, diese wird aber von Jahr zu Jahr kleiner. Außerdem gewinnen Live-Wetten immer mehr an Bedeutung im Online-Wettsegment. Und auch hier müsste der Bookie mal etwas Geld in die Hand nehmen und das Angebot weiter ausbauen. Insgesamt liefert bet-at-home.com in Sachen mobiler Nutzung nicht ab und kann hier definitiv nicht auf der ganzen Linie überzeugen. Der Bookie sollte sich mal die Apps von bwin oder Tipico anschauen, um zu sehen, was ihm fehlt.

Weiter zum Wettanbieter bet-at-home.com